Dieses war der erste Streich

Ich habe die Reise gedanklich in drei Abschnitte geteilt. Die Fahrt durch Norddeutschland und Dänemark mit Sven, dann alleine weiter durch Schweden und Norwegen bis ans Nordkap und den Rückweg. Teil 1 ist jetzt zu Ende, Sven ist mit dem Zug auf dem Heimweg und ich auf der Fähre nach Schweden.

Bisher hat alles sehr gut geklappt. Wir sind – abgesehen vom Inselabstecher Sylt – schon recht genau so gefahren wie geplant. Im Detail natürlich immer mal wieder anders, und ein paar kuriose Schleifen der ausgeschilderten Radwege haben wir abgekürzt. Vor allem an der Weser hat man den Eindruck, es will aber auch jeder kleine Ortsteil ein Stück Weserradweg abhaben. Bei einem Tagesausflug nimmt man diese ganzen Schlenker vielleicht noch mit, aber sie nerven ungemein, wenn man vorwärtskommen will.

Die Beschilderung war in Deutschland recht gut und die meisten Wege waren asphaltiert. Leider haben wir das Schild „Radwegschäden“ sehr häufig gesehen, da hat sich der Rücken dann nicht wirklich gefreut. In Dänemark war die Beschilderung schon etwas dürftiger, und der Nordseeküstenradeweg wird sehr häufig über üble Kies- und Schotterwege geführt. Hier haben wir häufiger versucht, auf Straßen auszuweichen.

An der Nordseeküste kam der Wetterumschwung. Bis dahin war Bilderbuchsommer, dann wurde es windig, meist aus der falschen Richtung. Immerhin hatten wir nur drei Tage mit Regen. Wirklichen Pausentag haben wir keinen eingelegt, dafür einige Tage mit kürzeren Strecken, und wir sind im Durchschnitt mit ca. 70km etwas weniger Strecke pro Tag gefahren als geplant und haben 19 Tage gebraucht. Die längste Tagesstrecke war 94km lang, die kürzeste 30km. Insgesamt waren es bis Skagen ziemlich genau 1300km.

Advertisements

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s