Friederike und der Palmengarten

Dass ich diesen Beitrag schreiben kann, verdanke ich der Reiseeule und ihrem Beitrag über die Winterlichter im Palmengarten in Frankfurt. Als Teilzeitfrankfurterin bin ich nämlich immer unglaublich gut über alles informiert, was in der großen Stadt so los ist und las bei der Reiseeule schon eine Woche vor ihrem Ende von der seit Dezember allabendlich stattfindenden Beleuchtungsaktion, so dass mir ein Zeitfenster von zwei Frankfurt-Abenden blieb.

Im Herbst hatte ich in Ostfriesland zum ersten Mal ein Parkleuchten gesehen, nur war da leider das falsche Objektiv dabei, und das Stativ lungerte irgendwo rum. Dementsprechend mittelmäßig waren die Bilder. Hier war meine nächste Chance, und ich muss üben für das Gruga-Parkleuchten in Essen im Februar. Die Wettervorhersage sprach zwar dagegen, aber die Kamera ging natürlich trotzdem mit.

Mittwochmorgen: Warmes zum Anziehen mitnehmen, Stativ und Kamera liegen im Büro, ich kann abends direkt von dort zum Palmengarten fahren.

Mittwochabend: Evi, die Tiedruckvorgängerin von Orkan Friederike, haut Wind und Regen gegen die Scheiben. Ich arbeite lange und fahre aus dem Büro direkt nach Hause und trage im Kalender für Dezember 2018 das Winterleuchten im Palmengarten ein. Nur noch elf Monate bis dahin. Wird knapp. Gute Organisation ist viel wert. Nur gut, dass ich das rechtzeitig eingeplant habe.

Donnerstagmorgen: heute Abend ist ein abendlicher Stadtausflug aus organisatorischen Gründen unpraktisch, und außerdem hat sich ja Sturm Friederike mit Getöse zu Besuch angemeldet, wenn auch eher weiter nördlich. Mittags habe ich schon einen Termin in der Stadt. Die Bahn hat vielerorts Nah- und Fernverkehr bereits eingestellt, die U-Bahn fährt jedoch unverdrossen. Nur die Mütze wäre in der ein oder anderen Bö fast weg gewesen. Unten in der Stadt pfeift es aber schon deutlich weniger.

Donnerstagnachmittag: zwei Stunden später verlasse ich das Gebäude, der Himmel ist strahlend blau und kein am Baum vergessenes Blatt rührt sich. Wo ist Friederike?

Donnerstagabend: ich habe noch Kram erledigt, als ich heimkomme, ist es dunkel. Der Himmel ist klar, kein Regentropfen in Sicht, es herrscht Windstille. Es folgt eine etwas hektische Viertelstunde, in der auf schwer nachzuvollziehende Weise Tanja, Auto, Stativ und Kamera so Positionen durchtauschen, dass am Ende ich mit der Fotoausrüstung in der U-Bahn Richtung Stadt sitzen und das Auto dort steht, wo ich möchte, dass es das Wochenende verbringt.

In der U-Bahn stellt sich heraus, dass ich zwar ein Stativ habe, aber keine Kupplungsplatte, wo auch immer die abgeblieben ist. Das Ding hängt mir also den Abend über unbrauchbar im Kreuz und stört. Wie ich oben schon schrieb: Gute Organisation ist viel wert. Also, wäre gewesen. Man sieht es den meisten Bildern leider auch an.

Gelohnt hat sich die etwas hektische Chaos-Aktion aber trotz der nicht so üppigen Ausbeute allemal. Mein Fazit: die Illumina bei Schloss Lütetsburg (ein paar meiner Bilder davon gibt es hier) im September fand ich kreativer, dort war vor allem mehr Bewegung in der Beleuchtung, außerdem war es dort dunkler als mitten in der Stadt, das fand ich schön. Dafür war’s im Palmengarten viel ruhiger, der Park ist natürlich größer und die Hochhäuser und der Fernsehturm im Hintergrund hatten auch Charme. Und das bunt beleuchtete Eingangsschauhaus ist schon konkurrenzlos grandios.

 

Ach ja, und die alljährliche Kamelienausstellung war auch schon geöffnet:

DSC_1090

4 Kommentare

    • Ich bin wohl sehr darauf fixiert, wie viele nichts geworden sind. Ein paar sind schon scharf, aber ich habe auch sehr viele gemacht. Leider sind einige auch schief, weil man beim Abstützen an Geländer oder Pfosten leicht mal die Kamera neigt und das Raster im Suche im Dunkeln nicht zu erkennen ist. Abgesehen davon, dass ich auch im Hellen ein Talent habe die Rasterlinien zu übersehen.

      Gefällt 1 Person

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.