Tag 69 – Die letzte Etappe

Viel Strecke habe ich heute nicht mehr vor mir, ich kann mir also viel Zeit lassen. Es geht nochmal tüchtig rauf und runter, und die Fahrt durch die Außenbezirke Helsinkis auf die andere Seite der Stadt um Autobahnkreuze und Bahnhöfe zieht sich. Aber ich bin fast nur auf guten Radwegen unterwegs, das ist angenehm. Am frühen Nachmittag bin ich da.

Es waren insgesamt fast 5900 km. Ich bin nicht krank geworden, hatte keinen Unfall, bin nicht gestürzt und hatte keinen einzigen platten Reifen. Beine und Sitzfläche haben erstaunlich wenig Beschwerden verursacht, Probleme hatte ich eher mit Schultern und Armen. Hartnäckig sind leichte Schmerzen im rechten Ellbogen und ein dauerhaftes Kribbeln in Ringfinger und kleinem Finger auf beiden Seiten, das hoffentlich langsam nachlassen wird.

Die Ausrüstungs-Verluste sind überschaubar. Tatsächlich verloren habe ich einen AA-Akku, gestohlen wurde vorgestern das Werkzeug. Kaputtgegangen sind ein Gepäckträger, ein Schutzblech, die Aufhängung einer Packtasche, die ich in Göteborg ausgetauscht habe, und der Ständer. Dazu kommen natürlich einige Verschleißerscheinungen an allem möglichen, Löcher in Hosen und in Svens Sandalensohle und Flecken auf fast allem.

Aber schön war’s!

Advertisements

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s