Tag 25 – Schweden ist so anstrengend!

Seit ich die schöne Bahntrasse hinter Göteborg verlassen habe, ging es nur noch rauf und runter, gestern waren es 960 Höhenmeter. Radwege gibt es außerhalb der Orte kaum, die Strecke wird über kleine Nebenstraßen geführt, da ist wenig Verkehr und man kann gut fahren, aber kein Stückchen eben. Die grünen Schilder sind sehr sparsam verteilt, an den wesentlichen Stellen steht aber meistens eins.

IMG_0125

Seit gestern bin ich nördlich des Vänersees unterwegs, habe vom See aber nur kurz hinter Trollhättan etwas gesehen, danach war ich meistens ziemlich weit weg davon. Ich bin nur durch weniger größere Orte gekommen, was den Nachteil hat, dass kaum Einkaufsmöglichkeiten vorbeikommen. Heute musste ich Spiritus kaufen, das gestaltete sich etwas schwierig, weil es den nicht im Supermarkt zu geben scheint, und so etwas wie eine Drogerie habe ich in Schweden noch gar nicht gesehen. Erfolg hatte ich an einer Tankstelle, zumindest habe ich jetzt etwas, das Alkohol enthält, irritierend hellrosa ist und angeblich für Spirituskocher geeignet sein soll. Und mit ca. 7  Euro für einen Liter reichlich teuer war (mittlerweile habe ich festgestellt, dass es ihn im großen Supermarkt doch gibt und er da auch etwas weniger teuer gewesen wäre). Der Test damit kommt morgen dran, heute ist das warme Abendessen wegen Regen ausgefallen.

Heute Mittag bin ich nördlich von Karlstad im Tal des Klarälven, Schwedens längstem Fluss, angekommen. Und bin dort auf die Trasse der Klarälvsbanan getroffen, auf der keine Schienen mehr liegen, sondern die zum Radweg ausgebaut ist, mit den bekannten Vorteilen. Dadurch sind es heute trotz über 600 Höhenmetern stolze 123 km auf dem Tacho geworden.

IMG_0126.edit1 IMG_0129

In Munkfors halte ich an einem kleinen Museum um eine alte Eisenhütte und eine historische Feuerwache vom Schild „Cafe“ verlockt an. Und obwohl sie gleich zumachen will und schon die Stühle abwischt und reinstellt, brüht die nette Dame dort extra für mich nochmal Kaffee. Hinter dem Museum fällt der Klarälven spektakulär die Schlucht runter.

Kurz vor dem Tagesziel Råda hat mich ein Schild darauf aufmerksam gemacht, dass ich gerade den 60. Breitengrad überfahre.

IMG_0131

Advertisements

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s